a-pix

Interaktive Installation
Leo Peschta
2002




Ein auf einem Schienensystem montiertes Richtmikrofon verfolgt die Bewegungen der Betrachter im Raum, wobei es ständig Audiodaten an ein Programm sendet. Das Programm generiert aus diesen Audiodaten und Bildern der Besucher ein Bild, welches auf die Wand hinter der Installation projiziert wird. Dieses Bild besteht aus unzähligen Schichtungen von Zeit und Raum gewichtet durch die mit dem Mikrofon aufgenommenen Audiodaten.